Alltag, Dialog

Liebster Award

lawardVor einiger Zeit hat es mich also auch erwischt – die Nominierung für den »Liebster Award« kam vom radelnden Uhu, und die Spielregeln gehen so: Der Award ist einerseits verbunden mit dem Beantworten von 11 Fragen (s.u.), andererseits muss ich selbst wieder 11 Fragen an (möglichst) 11 Bloggerinnen bzw. Blogger weitergeben und diese für den Award nominieren. Der Award hat wohl schon einige Jahre auf dem Buckel, es lassen sich auch keine wirklich genaue Quelle bzw. Definition bzw. Regelwerk festmachen – eine Art Kettenbrief, harmlos, mit nur dem Ziel, via Nominierung auf lesenswerte Blogs aufmerksam zu machen. Ich danke ganz herzlich für die Nominierung, auch, weil die Fragen meinem Hang zur ausführlichen Selbstdarstellung entgegen kommen … ;-) Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Lust, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

»Wir können auch anders«: München – Würzburg

Zugegeben: Die Strecke von Würzburg nach München ist in meinem Jahres-Portfolio, was Radaktivitäten angeht, eine feste Größe. Die knapp 300 km sind gerade so das Pensum für eine Tagestour. Mit einem 25er Schnitt ist man satte 12 Stunden nur mit Kurbeln beschäftigt, und kommen noch ein paar Päuschen dazu, ist schnell das Tageslicht auch am längsten Tag ausgeschöpft, man muss entweder in der Dunkelheit starten oder kommt bei Dunkelheit an. Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

Würzburg–Berlin – 554 km in anderthalb Tagen

Anfang Mai als 2,5-Tagestour geplant, dann wegen einer besseren Gelegenheit zum Radfahren verschoben: Die Fahrt von Würzburg nach Berlin mit dem Rad. Aufgrund der Verschiebung dann eine andere Idee: Die Tour als Brevet fahren, knapp 600 km Distanz nonstop. Bei (m)einem möglichen Tagespensum von knapp 300 km (schon mehrmals gefahren) eigentlich in zwei Tagen machbar, plus eine Nacht dazwischen, die dann eben mal »durchgemacht« wird. »Durchmachen« kenne ich ja, wie vermutlich viele andere auch, aus viel niedrigeren Beweggründen und in viel schlechterer körperlicher Verfassung – aber auf dem Rad, sofern man kein Rennen fährt, sollte das doch kein Problem sein. War es auch nicht … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Frust, Lust, Rennrad, Tour 100–200 km

Tour: Würzburg – München (DNF)

Aller guten Dinge sind drei – und tatsächlich: beim vierten Anlauf, die knapp 300 km von Würzburg nach München an einem Tag zu rocken, war leider der Wurm drin … ich hatte ja geahnt, dass der Brexit kommen es heiss werden würde, aber sooooo heiss dann doch wieder nicht, oder? Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Lust, Rennrad, Tour > 200 km, Training

Tourvorbereitung: Würzburg – München mal wieder …

Kurzentschlossen: Diesen Freitag, also übermorgen, ist die jährliche Münchenfahrt fällig! Im vierten Jahr gönne ich mir allerdings eine leicht geänderte Strecke zu den drei Jahren davor: Nicht mehr über Ansbach und den Altmühlsee, nicht mehr über Treuchtlingen und Schrobenhausen (siehe Tracking vom letzten Jahr bis Karlsfeld). Weiterlesen

Standard
Alltag, Ehrgeiz, Lust, Mensch-Maschine, Rennrad, Würzburg

Zahlen

Wer intensiv Rad fährt jongliert (meistens) gerne auch mit Zahlen – mit einfacheren der Maße (Kilometer, Höhenmeter) und Gewichte (Fahrrad, Fahrer, Gepäck), aber auch mit komplexen Berechnungen zu Steigungen in Prozent, durchschnittlicher Geschwindigkeit oder Trittfrequenz. Klar, dann kann man noch die ganz große Rechnung aufmachen mit BMI, Puls, Strecke, Gewicht, Höhenmeter, Zeit … und Kalorienverbrauch, Fettverbrennung, CO2-Ausstoß (resp. -Einsparung gegenüber KFZ) und Lebenserwartung berechnen … Weiterlesen

Standard