Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Tour 100–200 km, Training

Taunus Bikepacking 2019 Pt.2

Morgen ist es soweit: Relativ kurzentschlossen gönne ich mir vor dem Eifel-Graveller, der in knapp zwei Wochen startet, noch »eine kleine Trainingsrunde« und fahre den Taunus für mich fertig. Am Mittwoch gegen Abend gehts mit dem Zug nach Idstein, den REWE dort kenne ich mittlerweile und kann mich verproviantieren, und anschließend ca. 14 Km nach Steckenroth zum CP1. Von dort werde ich am Donnerstag Morgen aufbrechen und die zweiten 400 Km unter die Räder nehmen, wieder mit dem Surly ECR. Weiterlesen

Werbeanzeigen
Standard
Lektüre, Lust

Lektüre: Bonusland

And now for something completely different… Die Lektüretips sind hier etwas rar geworden, dabei mangelt es mir gar nicht an Lektüre, im Gegenteil: Gefühlt lese ich mehr als je zuvor, und damit meine ich nicht die Happen, die ich an Bildschirmen unterschiedlicher Größe lese, sondern tatsächlich das Lesen von Schrift, die auf Papier gedruckt ist, das ich in den Händen halte: Bücher, Zeitungen, Zeitschriften. So kam mir die Anfrage eines Verlags, ob ich an einem Rezensionsexemplar interessiert sei, gerade recht, in dieser Beziehung mal wieder aktiver zu werden. Zum einen gibt es da jemanden, der mir bzw. diesem Blog eine gewisse Kompetenz zuspricht, was Lesen und Beurteilen betrifft, zum anderen ist es für mich wieder einmal eine gute Übung, mich mit der medialen Landschaft jenseits des rein eigenen Lustgewinns (nur lesen, was ich lesen will) zu befassen. Weiterlesen

Standard
Alltag, Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Tour > 200 km

#thetaunuscurse

Der Hashtag entstand ein paar Tage vor dem Start des heurigen Taunus Bikepacking – waren die Wetterprognosen zuerst noch gemäßigt, tauchten wenige Tage vor dem Start die ersten Vorhersagen auf, dass wieder neue Temperaturrekorde geknackt werden könnten (sie wurden, und werden vermutlich noch weiterhin). Weiterlesen

Standard
Alltag, Fotografie, Gravelbike, Hardware, Lust, Tour 100–200 km

Taunus Bikepacking 2019

Nach dem Graveller ist vor dem Graveller. April, Mai, Juni – dieses Jahr hatte ich mir im zweiten Quartal einen Monatstakt eingerichtet, was die Graveller angeht. Gut, durch den Mainfranken Graveller habe ich mich diesmal gar nicht durchgewurstelt, sondern nach dem zweiten Tag abgebrochen und – bis auf die ersten drei – die Finisher abgefangen, im Biergarten an der Würzburger Residenz. Ich kann den gar nicht so fahren, den MfG, denn der Kopf ist ganz mit dem Event beschäftigt, davor, währenddessen, danach. Und nach dem Ende habe ich mich wieder auf mich konzentrieren können – und den nächsten Graveller. Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Lust, Termin, Tour > 200 km

Mainfranken Graveller – MfG19

Morgen ist es wieder soweit – der Mainfranken Graveller geht in die dritte Runde. Nachdem ich die letzten Wochen wieder teils intensiv für Vorbereitungen genutzt habe, bin ich heilfroh, morgen ab 9 Uhr den Kopf auszuschalten … und die Beine an.

Wer zuschauen mag – es gibt natürlich wieder ein Livetracking bei Follow My Challenge.

Diesmal hat der Schweinfurter Anzeiger noch rechtzeitig ein große Meldung parat … 😉

Und mein großer Dank gebührt wie immer Åsa Petersson und der Region Mainfranken GmbH für den Support.

Der Track ist in 5 Teile aufgeteilt, die ich mit komoot geplant und dort öffentlich gemacht habe – bei Interesse:

MfG19_1-RZ-Wuerzburg_Gemuenden

MfG19_2-RZ-Gemuenden_Unsleben

MfG19_3-RZ-Unsleben_Eltmann

MfG19_4-RZ-Eltmann_Iphofen

MfG19_5-RZ-Iphofen_Wuerzburg

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Tour > 200 km

Hanse Gravel 2019

Inzwischen hat sich so etwas wie Routine verfestigt bei mir, wenn ich solche Touren angehe: Die Essentials liegen abgepackt herum und müssen nur auf die Taschen bzw. diese aufs Rad verteilt werden. Nach einem Jahr, in dem ich quasi ausschließlich mit den Lowridern am Vorderrad unterwegs war, hatte ich mir allerdings vorgenommen, hier mal wieder ein anderes Setup zu probieren – große Rahmentasche, Lenkerrolle und Arschrakete bieten genug Platz für Klamotten und Zubehör für 4 Tage inkl. (reduzierter) Küche, die Zivilklamotten werden nicht mehr durch die Gegend gefahren, sondern im Voraus per Paket an den Zielort geschickt (in diesem Fall Berlin, nicht Stettin). Weiterlesen

Standard
DIY, Ehrgeiz, Mensch-Maschine

2cleanthe5

Bikepacking mal anders – Jesko von Werthern (der Mann hinter Taunus Bikepacking) nimmt da an einer richtig, richtig guten Sache teil: Zusammen mit Boris Schmidt befährt er fünf Länder und sammelt auf der Tour den wilden Müll in der Landschaft auf. Einfach nur toll! Fotos dazu gibt es auf Facebook (Hashtag #2cleanthe5), das Tracking kann man bei followmychallenge verfolgen. Ganz großartige Aktion!

Standard