Alltag, Dialog, DIY, Mensch-Maschine, Würzburg

Eine neue Variante des Protests?

Hmmmm … gerade eben, auf meinem morgendlichen Spaziergang um den Block, fiel mir in der Straße gegenüber auf, dass jemand allen geparkten Autos auf meiner Seite, sechs insgesamt, je einen Kinderschuh aufs Dach gestellt hat. Ist das eine neue Form des Protests, oder nur irgendein zufälliger, anspruchsloser Blödsinn? Ich weiss es nicht, und auch schnelles Googlen brachte mich nicht weiter (nicht ganz: nun weiss ich auch, dass es eine Kleidermarke mit Namen »Protest« gibt …).

Sollte es eine neue Form des Protests sein, so finde ich sie gar nicht mal so schlecht – es gibt kaum ein besseres Bild, um auf die Unmenschlichkeit der Autotechnologie hinzuweisen: selbst der Kleinwagen wirkt im Vergleich zum Kinderschuh auf dem Dach riesig, mächtig, gefährlich.

20150927-1 20150927-2

Mich hat der Anblick dieser Kinderschuhe auf den Autodächern wirklich berührt, mit einem banalen Handgriff und einem alltäglichen Accessoire lässt sich so ein sehr gutes Statement gegen die grassierende Auto-Totalverblödung machen, ohne irgendetwas zu beschädigen. Sollte es also ein Jux gewesen sein, der überhaupt nichts mit Menschen und Autos und deren Verhältnis zueinander zu tun hat: macht nichts, der Zufall stand schon öfters Pate für große Entdeckungen, warum sollte er nicht auch mal Pate für eine neue, durchaus subtile Protestform sein.

Aber vielleicht wissen meine Leserinnen und Leser dazu mehr? …

In jedem Fall, das hat nicht zuletzt die vergangene Woche wieder deutlich gemacht, müssen wir dringend (!) neue Herangehensweisen finden, um die Autos – und Ihre Hersteller – endlich in die Schmuddelecke zu stellen, in die sie schon immer gehören.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s