Ehrgeiz, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

Tourenplanung – Tour 1 (Würzburg–Berlin plus X)

Los gehts mit der Planung – dieses Jahr soll es mindestens eine größere Tour werden, und bevor ich mich verkünstele, absolviere ich zuallererst mal eine Tour in die Hauptstadt, für die ich 2,5 Tage (reine Fahrzeit) veranschlage. Dazu gibt es noch den Faktor X, d.h. ich weiss noch nicht, wie es von Berlin aus weitergehen soll. Möglich ist eigentlich alles, denn ich bin nicht zwingend auf einen Rundkurs angewiesen, der mich wieder nach Würzburg als Ausgangspunkt bringt – notfalls wird auf die Bahn zurückgegriffen, das hat sich bisher immer bewährt, die Bahncard 25 ist immer dabei …

Bei Komoot habe ich mal angefangen, die Strecke(nabschnitte) zu planen, zu finden sind sie hier:

Tag 1: Würzburg–Coburg (resp. Stöppach)

20160123-02

© Komoot

»A gmaade Wiesn« … gewohnheitsmäßig habe ich mir die Route über Schweinfurt/Hofheim ausgesucht, auch wenn die Route via Haßfurt/Ebern ca. 20 km kürzer ist. Die endgültige Entscheidung fälle ich am Tag selbst, je nach Lust und Laune (wobei für die Schweinfurter Variante ja spricht, dass der Mainradweg dabei ist – und ich will nach Möglichkeit ja die offiziellen Radfernwege integrieren). Es bietet sich jedenfalls an, den Schwiegervater bei Coburg zum Auftakt zu besuchen, denn er hat den richtigen Grill für die echten Coburger Bratwürste (Blatteisenrost, Kieferzapfen & Hartholz sind die Essentials, damit Coburger Bratwürste auf offener Flamme gelingen). Bevor ich mich also in kulinarisches Neuland wage, gibts zur ersten Stärkung die guten Coburger Bratwürste und das leckere oberfränkische Bier am Abend – nicht der schlechteste Start.

Tag 2: Coburg–Halle/Saale

20160123-04

© Komoot

Besonders spannend wird der zweite Tag. Zuerst muss ich zwischen Coburg und Saalfeld durch den Thüringer Wald durch – hier werde ich sicherlich noch ein paar Alternativen anschauen, vorerst nehme ich mit dem Komoot-Vorschlag vorlieb. Ab Saalfeld folge ich dem Saaleradweg, der von der Saalequelle im Fichtelgebirge bis zur Mündung in die Elbe (bei Magdeburg) führt. Ich folge diesem Radweg aber nur von Saalfeld bis Halle – und hoffe, mich auf diesem Stück ein wenig erholen zu können von der Kletterei im Thüringer Wald – zumindest das Höhenprofil verspricht eine angenehme Fahrt. In Halle wird dann übernachtet, mal sehen, ob ich eine Unterkunft im Voraus buche oder einfach auf gut Glück hinradele …

Tag 3: Halle/Saale–Berlin

20160123-03

© Komoot

Für den dritten Abschnitt verlasse ich den Saaleradweg bei Halle und fahre über Bitterfeld Richtung Lutherstadt Wittenberg, um ab dort dem Europa-Radweg R1 (Boulogne-sur-Mer/Frankreich bis Sankt Petersburg/Russland) bis Berlin zu folgen. Auch hier habe ich vorerst mal grob in Komoot gebastelt, sicher ist noch Feinschliff nötig. Und über Dessau scheint die Strecke kürzer … Auf jeden Fall geht es durch Potsdam durch, danach gibt es auch noch Optionen, Berlin noch etwas westlicher anzufahren – mal sehen, das kommt in der nächsten Planungsrunde.

Tag 4: Berlin

In Berlin wird dann mindestens ein Tag der Erholung gewidmet – und dem kulturellen Leben (evtl. auch zwei Tage, je nachdem, was gerade geboten wird). Bleiben also noch mindestens drei Tage übrig, um mit dem Fahrrad noch weiter zu radeln. Eine reizvolle Option wäre natürlich, weiter bis zur Ostsee Richtung Norden zu radeln – Freunde in der Nähe von Wismar besuchen und dann möglicherweise Richtung Hamburg weiterfahren (und von dort mit dem Zug zurück) … naja, möglich wäre vieles, ich will jetzt nicht mit Spekulationen langweilen.

Hier der vorläufige Planungsstand Würzburg–Berlin (die Wegpunkte haben keine Bedeutung ausser der, die Strecke zu formen):

© Komoot | Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA

© Komoot | Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s