DIY, Ehrgeiz, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Radwege

Mainfrankengraveller (1)

»Du kommst ja aus Unterfranken nicht raus.« Diese Aussage von Markus W. ist schon ein paar Jahre alt, aber sie stimmt immer noch (fast): Da ich möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurücklege, bin ich eben ständig in Unterfranken unterwegs, sei es zu meinen Eltern in die Rhön, sei es zu meinem Schwiegervater nach Coburg (das liegt zwar in Oberfranken, aber 90% der Strecke dahin in Unterfranken). Ich will das noch etwas genauer fassen: Ich bin ständig in Mainfranken unterwegs. Weiterlesen

Standard
DIY, Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Tour 100–200 km

Tour: Overnighter solo in der Rhön

Schon bevor Tilman und ich den Hochrhöner abradelten, kam uns bei einem abendlichen Bier in den Sinn, jeden Monat, zumindest in der wärmeren Hälfte des Jahres, einen Overnighter mit dem Rad zu absolvieren. Meine Statistik ist ja bisher ganz gut, dank CBG17 konnte ich schon den April entsprechend abhaken, mit dem Hochrhöner den Mai, fehlte nur noch der Juni – aber der endete am Freitag, 30.6., und so beschloss ich spontan, am Freitagabend doch noch in die Rhön zu radeln, um in einer mir gut bekannten Schutzhütte am Totnansberg den Juni-Overnighter zu machen, alleine. Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Technik, Tour 100–200 km

Tour nach Mannheim: »2 Räder – 200 Jahre«

Bevor das dann wieder Monate her ist, hier noch schnell das Update zu zwei kleineren Touren im Juni: Zuerst die Fahrt von Würzburg nach Mannheim (ca. 165 km) am Freitag, 16. Juni, um endlich die Ausstellung »2 Räder – 200 Jahre« anzuschauen, die schon seit Herbst 2016 lief und am 25. Juni endete. Auf der Technoseum-Website findet sich dazu leider nichts mehr, da wird schnell und gründlich aufgeräumt – so sind sie halt, die Schwaben … 😉 Weiterlesen

Standard
Alltag, Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Tour > 200 km

WE300 – mal wieder ein Wochenende lang das Angenehme mit dem Nützlichen kombiniert

Auch schon wieder eine Woche her, aber ich komme ja kaum zum Schreiben – vom 9. bis 11. Juni unterwegs in (Unter- und Ober-)Franken (plus eine Prise Thüringen). Am Freitag in die Rhön hoch zu Freunden, kleine Party am Abend – am Samstag von dort zum Schwiegervater nach Coburg, etwas Garten-/Heckenpflege (plus Grillen), am Sonntag wieder zurück nach Würzburg. Drei kleine Halbtagestouren, jeweils um die 100 km – da klingt »WE300« (Wochenende 300 km) doch schon eher nach einer großen Sache … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Radwege, Tour > 200 km

Würzburg–München 2017: Go West!

Freitag, 2. Juni, letzter Tag der drei Wochen Stadtradeln in Würzburg, für das ich dieses Jahr mal wieder ein eigenes Team angemeldet habe – idealer Anlass, die jährliche Münchenfahrt zu absolvieren und dem Team nochmal 300 km draufzupacken! Und damit es auch mir nicht langweilig wird: Komoot, surprise me, please! Start- und Zieladresse eingegeben, dazu »Fahrrad (mit Schotter)« gewählt, und siehe da: Eine überwiegend ganz neue Streckenführung mit einigen bekannten Abschnitten am Anfang (klar: Großraum Würzburg, alles schon gefahren), am Ende (München ist halt München), dafür viele neue Strecken, Orte und Landschaften dazwischen: Nördlinger Ries, ich komme! Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Radwege, Tour > 200 km

Vatertagstour 2017: Der Hochrhöner

Wie geplant, war dieses Jahr als erste eigene Tour der Hochrhöner dran. Als Wanderweg führt er von Bad Kissingen nach Bad Salzungen, mit 2 Streckenvarianten, die sich am Heidelstein teilen und bei Andenhausen wieder zusammenfinden. Tilman und ich fuhren am Mittwochabend mit dem Zug nach Bad Kissingen und starteten dort gegen 19 Uhr, Tagesziel: irgendeine Schutzhütte vor dem Kreuzberg … der Bericht in Bildern: Weiterlesen

Standard