Alltag, Dialog, Lust, Mensch-Maschine

Jahresrückblick 2017 (2/2): … und ich

Und ich? 2017 war ganz ordentlich, auch wenn ich immer mal wieder das Gefühl hatte, dass ich doch eigentlich noch mehr Rad fahren möchte, müsste, könnte … und mehr darüber schreiben. Aber mein Dilemma beim Bloggen ist doch: Beim ersten Mal schreibt sich ein Artikel von selbst, die Wiederholung wird schon etwas zäher, und dann »schon wieder eine mehrtägige Tour, schon wieder draußen geschlafen, schon wieder dies, schon wieder das …« – muss ich alle meine Radbewegungen dokumentieren? Jede getauschte Schraube erwähnen, jeden Plattfuß, jede Bastelei? Will das jemand lesen? Können diejenigen nicht einfach einen meiner älteren, ähnlichen Beiträge lesen, und gut ist’s? Ehrlich gesagt: Genau so ist es auch – meine drei Teile zur »Rennrad-Restaurierung« (Teil 1, Teil 2, Teil 3) vom Sommer 2013 (!) halten seit Jahren die Zugriffszahlen auf dieses Blog oben, mit weitem Abstand vor allen anderen (bisher) 213 Artikeln – danke, Google! Weiterlesen

Werbeanzeigen
Standard