DIY, Ehrgeiz, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Radwege

Mainfrankengraveller (1)

»Du kommst ja aus Unterfranken nicht raus.« Diese Aussage von Markus W. ist schon ein paar Jahre alt, aber sie stimmt immer noch (fast): Da ich möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurücklege, bin ich eben ständig in Unterfranken unterwegs, sei es zu meinen Eltern in die Rhön, sei es zu meinem Schwiegervater nach Coburg (das liegt zwar in Oberfranken, aber 90% der Strecke dahin in Unterfranken). Ich will das noch etwas genauer fassen: Ich bin ständig in Mainfranken unterwegs. Weiterlesen

Standard
DIY, Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Tour 100–200 km

Tour: Overnighter solo in der Rhön

Schon bevor Tilman und ich den Hochrhöner abradelten, kam uns bei einem abendlichen Bier in den Sinn, jeden Monat, zumindest in der wärmeren Hälfte des Jahres, einen Overnighter mit dem Rad zu absolvieren. Meine Statistik ist ja bisher ganz gut, dank CBG17 konnte ich schon den April entsprechend abhaken, mit dem Hochrhöner den Mai, fehlte nur noch der Juni – aber der endete am Freitag, 30.6., und so beschloss ich spontan, am Freitagabend doch noch in die Rhön zu radeln, um in einer mir gut bekannten Schutzhütte am Totnansberg den Juni-Overnighter zu machen, alleine. Weiterlesen

Standard
Alltag, Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Tour > 200 km

WE300 – mal wieder ein Wochenende lang das Angenehme mit dem Nützlichen kombiniert

Auch schon wieder eine Woche her, aber ich komme ja kaum zum Schreiben – vom 9. bis 11. Juni unterwegs in (Unter- und Ober-)Franken (plus eine Prise Thüringen). Am Freitag in die Rhön hoch zu Freunden, kleine Party am Abend – am Samstag von dort zum Schwiegervater nach Coburg, etwas Garten-/Heckenpflege (plus Grillen), am Sonntag wieder zurück nach Würzburg. Drei kleine Halbtagestouren, jeweils um die 100 km – da klingt »WE300« (Wochenende 300 km) doch schon eher nach einer großen Sache … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Lust, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

»Wir können auch anders«: München – Würzburg

Zugegeben: Die Strecke von Würzburg nach München ist in meinem Jahres-Portfolio, was Radaktivitäten angeht, eine feste Größe. Die knapp 300 km sind gerade so das Pensum für eine Tagestour. Mit einem 25er Schnitt ist man satte 12 Stunden nur mit Kurbeln beschäftigt, und kommen noch ein paar Päuschen dazu, ist schnell das Tageslicht auch am längsten Tag ausgeschöpft, man muss entweder in der Dunkelheit starten oder kommt bei Dunkelheit an. Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

Würzburg–Berlin – 554 km in anderthalb Tagen

Anfang Mai als 2,5-Tagestour geplant, dann wegen einer besseren Gelegenheit zum Radfahren verschoben: Die Fahrt von Würzburg nach Berlin mit dem Rad. Aufgrund der Verschiebung dann eine andere Idee: Die Tour als Brevet fahren, knapp 600 km Distanz nonstop. Bei (m)einem möglichen Tagespensum von knapp 300 km (schon mehrmals gefahren) eigentlich in zwei Tagen machbar, plus eine Nacht dazwischen, die dann eben mal »durchgemacht« wird. »Durchmachen« kenne ich ja, wie vermutlich viele andere auch, aus viel niedereren Beweggründen und in viel schlechterer körperlicher Verfassung – aber auf dem Rad, sofern man kein Rennen fährt, sollte das doch kein Problem sein. War es auch nicht … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Frust, Lust, Rennrad, Tour 100–200 km

Tour: Würzburg – München (DNF)

Aller guten Dinge sind drei – und tatsächlich: beim vierten Anlauf, die knapp 300 km von Würzburg nach München an einem Tag zu rocken, war leider der Wurm drin … ich hatte ja geahnt, dass der Brexit kommen es heiss werden würde, aber sooooo heiss dann doch wieder nicht, oder? Weiterlesen

Standard