Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Mensch-Maschine, Rennrad, Tour 100–200 km, Training

Tour: Mit Tilman zur Hermannskoppe

Und noch ein Bilderbuch … am Samstag (2. April) fuhr ich zusammen mit Tilman zur Bayerischen Schanz (Hermannskoppe, Hermannsbrunnen – man kann sich einen Namen aussuchen). Aufgefallen war sie mir beim Kartenstudium – nach meiner ersten größeren Runde am 12. März (siehe Rennrad-Tagebuch-Eintrag).  Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Lust, Rennrad, Tour 100–200 km, Training

Saisonstart auf dem Renner (2)

»Schönwetterradler« – es gibt ja kaum ein schlimmeres Schimpfwort. Trotzdem würde ich mir etwas mehr Sonne, ein paar Grad mehr Außentemperatur wünschen. Also doch immer nur mehr, mehr, mehr? Nein, ich gäbe mich natürlich auch mit weniger zufrieden – weniger Wind, weniger Wolken, und weniger Textilschichten am Körper … Weiterlesen

Standard
Lust, Rennrad, Tour < 100 km, Training

Saisonstart auf dem Renner

Das wäre auch eine Todsünde gewesen, heute nicht eine kleine Runde zu drehen und die Beine ans Jahr 2016 zu gewöhnen, vor allem aber: das Gemüt – am Mainradweg lang von Würzburg nach Ochsenfurt (entspanntes Warmradeln im Sonnenschein), von Ochsenfurt nach Erlach hoch (langer, sanfter Anstieg – 100 Hm auf 5 km verteilt), von Erlach nach Westheim (35–40 km/h zeigt der Tacho, dahingleiten mit der Kraft der Beine), über Lindelbach (schöne Abfahrt) und Randersacker nach Gerbrunn (noch ein kleines Extra für die Beine: ca. 70 Hm auf 1,3 km) und über den Uni-Campus nach Hause. Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

Tourenplanung – Tour 1 (Würzburg–Berlin plus X)

Los gehts mit der Planung – dieses Jahr soll es mindestens eine größere Tour werden, und bevor ich mich verkünstele, absolviere ich zuallererst mal eine Tour in die Hauptstadt, für die ich 2,5 Tage (reine Fahrzeit) veranschlage. Dazu gibt es noch den Faktor X, d.h. ich weiss noch nicht, wie es von Berlin aus weitergehen soll. Möglich ist eigentlich alles, denn ich bin nicht zwingend auf einen Rundkurs angewiesen, der mich wieder nach Würzburg als Ausgangspunkt bringt – notfalls wird auf die Bahn zurückgegriffen, das hat sich bisher immer bewährt, die Bahncard 25 ist immer dabei … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Lust, Mensch-Maschine, Rennrad, Training

Verführung Minderjähriger

Nun ist es also so weit – seit einer Woche ist unser jüngster Sohn Emil (12) ebenfalls stolzer Besitzer eines Rennrads: ein wunderschönes Faggin, quasi neuwertig, 50er Stahlrahmen ohne Lackschäden, verchromte Gabel und Hinterbau, komplette 105er-Gruppe mit 2×8 Rahmenschaltung (allerdings nicht wirklich bergtauglich, mehr was fürs flache Land), Mavic-Felgen (keramikbeschichtet) mit Hutchinson-»Dackelschneidern« (18er (!!) Reifen) … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Rennrad, Tour < 100 km, Training

Fahren in der Gruppe (4) – im Würzburger (Nord-)Westen

Gestern Abend war mal wieder Gelegenheit, in der Gruppe mitzuradeln. Wobei ich ja sagen muss, dass letztlich die Kreuzbergrunde am vorletzten Sonntag auch mit der Gruppe stattfand, zumindest mit denjenigen, die sich nicht von einer dreistelligen Zahl an Tageskilometern schrecken lassen – auch dann nicht, wenn die erste Ziffer keine »1« ist. Gestern war allerdings mal wieder eine gemütliche abendliche Kurbelrunde angesagt: Eher kühl, teilweise recht windig, mit einem dramatischen Himmel, aber ohne Regen. Weiterlesen

Standard
Fotografie, Lust, Rennrad, Tour > 200 km, Training

Zweite Kreuzbergrunde 2015

Eigentlich wollte ich ja mit unserem Jüngsten in den Pfingstferien die schon lange geplante Tour zu meinen Eltern fahren – 70 km mit dem Mountainbike, für einen (Langstrecken-)Frischling von 12 Jahren schon ein ordentliches Päckchen. Zwar hatten wir uns auf Samstag (30.5.) festgelegt, aber der schnelle Blick aus dem Fenster um 7 Uhr morgens brachte Gewissheit: Die angekündigte Regenwahrscheinlichkeit war zu unseren Ungunsten Gewissheit geworden, es regnete, und so beschränkte sich mein Weckruf auf ein freundliches »Schlaf weiter, Emil«, bevor auch ich mich wieder ins Bett begab. Schließlich ist Wochenende, und wenn man mit dem Rennrad bei Regen durch und durch nass wird, dann wird man mit dem Mountainbike noch zusätzlich schmutzig – das brauche ich derzeit nicht mehr … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Radwege, Rennrad, Tour < 100 km, Training

Bann gebrochen nach 118 Tagen …

Unfassbar! Während ich letztes Jahr das Rennrad manchmal – gefühlt – nur noch zum Schlafen in die Ecke stellte, stand es da jetzt tatsächlich 118 Tage lang. Nicht, dass ich nicht täglich sowieso Radfahren würde als Alltagsradler, aber die RR-Touren sind doch eine andere Nummer als die paar Kilometer zwischen Wohnung, Schule (Emil), Büro und Umweltstation (Treffen der AG Radverkehr). Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Radwege, Rennrad, Tour 100–200 km

Radeln im Herbst (3)

Zugegeben: Immer die gleiche Überschrift einfach durchnummerieren ist nicht sooo originell … aber es ist auch nichts wirklich sensationell Neues passiert, ausser dass ich am letzten Wochenende, nach zwei kleineren Ausfahrten an den Wochenenden davor, mal wieder ein paar Kilometer mehr mit dem Renner machen konnte, so dass ich mich nun doch langsam aber sicher an die 7.000-km-Marke ranarbeite, die ich in diesem Jahr natürlich noch knacken will, nachdem ich schon beim Erreichen der 6.000er Marke erfreut feststellen konnte, dass ich im Vergleich zu 2013 (gut 4.000 km) in diesem Jahr deutlich mehr Zeit auf dem Rennrad verbracht habe. Und das tägliche Alltagsradeln wird ja nicht mitgezählt im Rennrad-TagebuchWeiterlesen

Standard
Alltag, Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Radwege, Rennrad, Tour < 100 km, Training

Radeln im Herbst (2)

Der Beitrag gestern hätte eigentlich die ganze Woche enthalten sollen, aber ich war dann irgendwann müde und habe erstmal die Fladungen-Exkursion veröffentlicht. Allerdings stand die Woche insgesamt unter einem guten Rennradstern, denn zu der Rhöntour (209 km hin und zurück) kamen am Samstag noch knappe 91 km, eine sonnige Kurbelrunde in Würzburgs Norden. Zusammen knapp 300 km, für eine Herbstwoche nicht schlecht. Am Samstag (Allerheiligen), ganz zweckfrei, nahm ich mir ein paar Straßen vor, die nicht auf meinen Süd-Nord-Routen liegen, sondern quer dazu verlaufen … Weiterlesen

Standard