Alltag, Dialog, Fotografie, Frust, Würzburg

Nur eine Generationenfrage, oder …

… steckt doch mehr dahinter? Daniel aus Osnabrück hat einmal mehr eine Ursache benannt für die aktuelle, scheinbare Stagnation im Hinblick auf die Mobilitätswende – und die damit einhergehende unangemessene Planung und Umsetzung von Verkehrswegen für andere Fortbewegungsarten als den MIV. Aber ist das nur eine Generationenfrage? Weiterlesen

Standard
Lektüre, Lust

Lektüre: Nun wachsen uns Flügel

Sucht man nach Literatur, die das Radfahren behandelt, kommt man an Maxi Kutscheras Maxime-Verlag nicht vorbei. Aufmerksamen Blogleserinnen und -lesern ist nicht entgangen, dass ich ein Faible für Bücher aus diesem Verlag habe: Heinrich Horstmanns Weltumrundung wurd hier ebenso lobend erwähnt wie der tolle Velo-Evolution-Band. Nun gibt es erneut ein literarisches Fundstück aus den frühen Tagen des Radfahrens … Weiterlesen

Standard
Hardware, Lust, Mensch-Maschine, Technik, Termin

Berlin Calling …

Vor ein paar Wochen war wieder mal ein Ehemaligentreff hier an der FH in Würzburg, und von Berlin bis München sind einige meiner alten Freunde und einstigen Mitstudenten der Einladung gefolgt. Als ich einem Berliner Freund erzählte, dass ich vermutlich für ein Wochenende nach Berlin fahren will, um mir die dortigen Fahrradmessen anzuschauen, sah er mich erst entgeistert an, dann fragte er ungläubig: »Wegen Fahrrad?« – und brach unmittelbar in hysterisches Gelächter aus … Weiterlesen

Standard
Alltag, Lektüre, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Technik

Ortsschildsprint: Hamburg!

Keine Sorge: Das Rennrad steht seit dem 23. November 2014 – also schon über zwei Monate (!) – still in der Garage. Der tägliche Anblick macht es mir nicht wirklich leicht … aber das eher feuchte Januarwetter, das nun Anfang Februar noch mal winterlicher werden soll (was in Würzburg vermutlich wieder bloß »feuchter« bedeutet), reizt mich nun mal gar nicht – die letzte Feuchtfahrt wurde mit einer Erkältung quittiert, das reicht fürs Erste. Weiterlesen

Standard
Alltag, Frust, Lust, Würzburg

Vorsätze für 2015

Zuerst: Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein kilometerreiches, unfallfreies Jahr 2015 auf dem Fahrrad!
Dann: Herrlich! Nach zwei weitgehend verbummelten Wochen Winterferien zuhause kommen so langsam die Lebensgeister zurück – endlich wieder früh aufstehen, ins Büro radeln, … das geregelte Leben halt. Dabei war der Dezember vor allem psychisch anstrengend – was hatte ich mir nicht alles vorgenommen: Die 7.000 km auf dem Rennrad vollmachen, ein paar Bücher fertiglesen und hier vorstellen/empfehlen, einen Jahresrückblick schreiben, eine Vorschau schreiben, … keines dieser Vorhaben habe ich verwirklicht. Und ich fühle mich nicht einmal schlecht dabei. Weiterlesen

Standard
Alltag, Fotografie, Frust, Würzburg

»Stadtgestalterische Aufwertung« à la Würzburg …

Eigentlich wollte ich gar nichts zu der neuen »Fußgängerzone« in der Hofstraße schreiben, weil sie verkehrsplanerisch und städtebaulich nur noch der traurige Rest einer größeren Achse (Residenz–Dom) ist, die schon seit Jahren im Gespräch ist, aber über die Jahre hin im Würzburger Stadtrat solange malträtiert worden ist, bis in diesem Jahr bereits gezahlte Fördergelder – samt Zinsen – an den Bund zurücküberwiesen werden mussten. Weiterlesen

Standard
Alltag, Film, Lektüre, Mensch-Maschine

Dies und das (3)

Gestern beim Frühstück, kurz vor 7 Uhr – die Stimme aus dem Radio schildert eine allzu vertraute Situation: »… Die bösartige Schwester der Resignation ist die Rücksichtslosigkeit. Auch diese Form des »Menefreghismo« lässt sich hervorragend auf der Straße beobachten: Die Kreuzung ist dicht, die Ampel zeigt Grün, fahr’ ich eben auch noch ’rein … wen kümmert’s, dass der Verkehr nun endgültig blockiert ist? Mich nicht …« Weiterlesen

Standard
Alltag, Lektüre, Mensch-Maschine, Würzburg

Tempo 30 (2)

Wie ich hier schon berichtet habe, gilt in Würzburg auf der Ludwigsbrücke (Volksmund: »Löwenbrücke«) seit einem tragischen Unfall Tempo 30. Inzwischen konnte ich einen Blick in das Protokoll der entsprechenden Stadtratssitzung werfen (online hier als PDF einsehbar) und mir einen Überblick über die Argumente der Befürworter und Gegner von »Tempo 30 auf der Löwenbrücke« verschaffen. Ich muss sagen: Das eine oder andere scheint mir wirklich bemerkenswert …

Weiterlesen

Standard