Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Radwege, Rennrad, Tour 100–200 km

Tour: Zur Bierwanderung in die Fränkische Schweiz

Vom 23. bis 25. September war wieder »Herren«-Wochenende angesagt: Zu sechst gings in die Fränkische Schweiz zum Bierwandern. Diesmal wollten wir eher südlich den Fünf-Seidla-Steig ablaufen und dabei in fünf Brauereien bzw. in den dazugehörigen Gasthöfen einkehren (letztes Jahr war die Aufsesser Runde dran). Ich fuhr am Freitag Nachmittag hin und am Sonntag zurück – mit dem Renner natürlich … und auch mal wieder mit der Drift-Kamera am Lenker. Weiterlesen

Werbeanzeigen
Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Radwege, Rennrad, Tour 100–200 km

Retour: Heilsbronn – Würzburg

Heute war es dann wieder soweit, unser verlängertes Wochenende in Heilsbronn ging zu Ende und der Rückweg nach Würzburg stand auf dem Programm. Den Hinweg hatte ich ja über Neustadt an der Aisch gewählt, der Rückweg würde mich heute über Bad Windsheim führen. Nach zwei verhangenen Tagen in Mittelfranken, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sogar mit etwas Regen, war der Morgen heute strahlend blau – bis wir unser Domizil geräumt hatten, kamen zwar schon wieder die ersten Wolken, aber trotzdem: ein sonniger Tag im Vergleich zu den letzten beiden. Einziger Wermutstropfen: der teilweise doch recht starke, permanente Nordwestwind – aus der Richtung also, in die ich fuhr … Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

Kilometerfresser gesund – und munter …

Nachdem ich am vergangenen Pfingstwochenende meinen eigenen Erwartungen an die zu fahrenden Radkilometer nicht ganz entsprechen konnte, technikbedingt, kam mein Rennrad in vertrauensvolle Hände, die Hinterrad wieder in Form brachten und den Steuerlagern etwas Service angedeihen ließen. Ich kann auch schrauben und basteln und einfache Handgriffe durchführen, wenn auch etwas aufwendiger und langsamer als die Fachleute – da weiß ich es um so mehr zu schätzen, wenn diese dann aufwendigere Handgriffe einfach schnell erledigen. Den neuen Satz Reifen dazu orderte ich gleich mit – zog ihn aber selbst zuhause auf: ich wollte auch noch etwas tun, denn … Weiterlesen

Standard