Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine

Mainfranken Graveller (3): Streckencheck #2 – Der Steigerwald

Der zweite Streckencheck war gleichzeitig wohl der letzte – ich werde vermutlich keine Zeit mehr haben, nochmal einen längeren Abschnitt unter die Räder zu nehmen, bevor der Mainfranken Graveller dann tatsächlich gefahren wird. Weiterlesen

Advertisements
Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine

Mainfranken Graveller (2): Streckencheck #1 – Der Spessart

Weiter geht es … für die Interessierten hoffentlich nicht in zu großen Intervallen, aber da der Mainfranken Graveller ein unkommerzielles Unterfangen ist und ich ja nebenher nicht nur ein Berufs-, sondern auch ein Familienleben führe, dauert das alles ein klein wenig länger als geplant. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass zwischen der Idee und der Umsetzung nicht, wie ursprünglich geplant, ein Jahr, sondern nur etwa ein Quartal für die Vorbereitungen bleibt. Aber Überraschungen sind bekanntlich des Lebens Würze … Weiterlesen

Standard
Alltag, Ehrgeiz, Fotografie, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Rennrad, Tour > 200 km

Tour: Alpdrücken – Race Across The Alps für Anfänger

»Du kommst ja aus Unterfranken nicht raus.« Diese Aussage von Markus W. ist schon ein paar Jahre alt … und jetzt kann ich guten Gewissens sagen: Das stimmt nun aber nicht mehr so ganz – Österreich, Italien, Schweiz … drei Länder in fünf Tagen, dazu einige der legendären Pässe, das war mein ganz egoistisches Geschenk an mich selbst, zu dem mir vor allem Benny verholfen hat. Er wollte schon letztes Jahr in den Alpen fahren, es schien fast alles geklärt – aber dann war ich derjenige, der zum Schluss hin die Bremse betätigte und eine Alpenüberquerung noch nicht fahren wollte. Stattdessen wählte ich Würzburg–Berlin, war auch schön … Weiterlesen

Standard
DIY, Ehrgeiz, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Radwege

Mainfranken Graveller (1)

»Du kommst ja aus Unterfranken nicht raus.« Diese Aussage von Markus W. ist schon ein paar Jahre alt, aber sie stimmt immer noch (fast): Da ich möglichst viele Wege mit dem Fahrrad zurücklege, bin ich eben ständig in Unterfranken unterwegs, sei es zu meinen Eltern in die Rhön, sei es zu meinem Schwiegervater nach Coburg (das liegt zwar in Oberfranken, aber 90% der Strecke dahin in Unterfranken). Ich will das noch etwas genauer fassen: Ich bin ständig in Mainfranken unterwegs. Weiterlesen

Standard
DIY, Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Tour 100–200 km

Tour: Overnighter solo in der Rhön

Schon bevor Tilman und ich den Hochrhöner abradelten, kam uns bei einem abendlichen Bier in den Sinn, jeden Monat, zumindest in der wärmeren Hälfte des Jahres, einen Overnighter mit dem Rad zu absolvieren. Meine Statistik ist ja bisher ganz gut, dank CBG17 konnte ich schon den April entsprechend abhaken, mit dem Hochrhöner den Mai, fehlte nur noch der Juni – aber der endete am Freitag, 30.6., und so beschloss ich spontan, am Freitagabend doch noch in die Rhön zu radeln, um in einer mir gut bekannten Schutzhütte am Totnansberg den Juni-Overnighter zu machen, alleine. Weiterlesen

Standard
Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Technik, Tour 100–200 km

Tour nach Mannheim: »2 Räder – 200 Jahre«

Bevor das dann wieder Monate her ist, hier noch schnell das Update zu zwei kleineren Touren im Juni: Zuerst die Fahrt von Würzburg nach Mannheim (ca. 165 km) am Freitag, 16. Juni, um endlich die Ausstellung »2 Räder – 200 Jahre« anzuschauen, die schon seit Herbst 2016 lief und am 25. Juni endete. Auf der Technoseum-Website findet sich dazu leider nichts mehr, da wird schnell und gründlich aufgeräumt – so sind sie halt, die Schwaben … 😉 Weiterlesen

Standard
Alltag, Ehrgeiz, Fotografie, Gravelbike, Lust, Mensch-Maschine, Radwege, Tour > 200 km

WE300 – mal wieder ein Wochenende lang das Angenehme mit dem Nützlichen kombiniert

Auch schon wieder eine Woche her, aber ich komme ja kaum zum Schreiben – vom 9. bis 11. Juni unterwegs in (Unter- und Ober-)Franken (plus eine Prise Thüringen). Am Freitag in die Rhön hoch zu Freunden, kleine Party am Abend – am Samstag von dort zum Schwiegervater nach Coburg, etwas Garten-/Heckenpflege (plus Grillen), am Sonntag wieder zurück nach Würzburg. Drei kleine Halbtagestouren, jeweils um die 100 km – da klingt »WE300« (Wochenende 300 km) doch schon eher nach einer großen Sache … Weiterlesen

Standard